Vor kurzem wollte ich mit meinem Mann in einem der Pontresina Hotels einchecken. Wir hatten zuvor schon viel über Pontresina gehört und wollten uns die Gegend und die Ecken drum herum einfach mal anschauen. In Pontresina soll es wunderschön sein und ich kann jetzt schon sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Mein Mann und ich sind besonders interessiert am Wandern und so war Pontresina genau der richtige Ort für uns. Das gesamte Engadin kann sich sehen lassen und ist perfekt geeignet zum Wandern. Hier treffen Gegensätze aufeinander, die diese Region prägen und die man unbedingt einmal anschauen sollte. Mich haben sie zumindest in ihren Bann gezogen, denn ich fand, dass es bisher nirgends so schön war wie hier im Engadin. Man hat einfach eine wahnsinnig Aussicht, die man nicht mehr missen möchte und die mit keinem Ort auf der Welt vergleichbar wäre. Hier gibt es frische Alpenwiesen und daneben Gletschern, die riesengroß sind. Oben drauf sind schneebedeckte Berggipfeln und zwischendrin glitzernde Seen. Ich habe wirklich noch nie eine solch große Vielfalt von Landschaft gesehen wie hier im Engadin.

681594_web_R_K_B_by_Katharina Wieland Müller_pixelio.de

Foto: Katharina Wieland Müller/pixelio.de

So wird es bei den Engadiner Spaziergängen und Wanderungen nie langweilig. Man hat immer etwas zu entdecken, zum erforschen und auch zum anschauen. Außerdem kann man hier die Natur hautnah erleben und das gibt es wirklich nur noch selten heutzutage. Besonders schön sind die Panoramawege, die es hier überall im Engadin gibt. Sie sind wirklich alle atemberaubend schön. Von oben kann man weit über das Tal blicken. Wer nicht wandern möchte, kann auch mit der Seilbahn nach oben fahren, um die schöne Aussicht zu genießen. Besonders die Engadiner Seenlandschaft kann sich sehen lassen. Schön ist auch das Berninmassiv, das man eigentlich von überall aus sehen kann. Wir sind mit der Seilbahn nach oben gefahren, haben die Aussicht bei einer Tasse Kaffee genossen und sind dann auf dem Panoramaweg nach unten gewandert. Der Panoramaweg führt durch Föhrenwälder, in denen man die Vögel zwitschern hören kann und wenn man ganz viel Glück hat, kann man auch noch andere Tiere sehen. Weiter geht es an Arvenwurzeln vorbei, die am Schafberg entlangführen. Die Route ist wirklich sehenswert.

Post Navigation