Dubai Ferien werden immer beliebter. Doch für einige Touristen ist es recht schwer sich irgendwie an die dortigen Sitten zu gewöhnen. Nicht auffallen um jeden Preis ist dabei eine Sache, die man beherzigen sollte. So ist es wichtig, dass man auf keinen Fall als Frau einen zu kurzen Rock anzieht. Und auch Männer sollten darauf achten, dass sie immer schön den Oberkörper bedecken. Und dann ist da noch die Sache mit der Begrüßung und der allgemeinen Freundlichkeit gegenüber den Einheimischen. Hierzu gehört auch nicht zu vergessen Trinkgeld zu geben. Das ist in Dubai wie in anderen Städten und Ländern der Welt üblich! Doch wie viel Geld ist angemessen und wie kann man als Tourist gerade in dieser Hinsicht ein gutes Bild abgeben? Darüber sollte man sich schon frühzeitig Gedanken machen. Denn schon kurz nach der Landung auf dem Flughafen kommt man mit den ersten Einheimischen in Kontakt – während der Taxifahrt in die Stadt zum Hotel!

Foto: Jürgen Mala  / pixelio.de
Foto: Jürgen Mala / pixelio.de


Das erwarten Taxifahrer und Hotelangestellte

Was das Trinkgeld für die Fahrt ins Hotel angeht, sollte man keinen Unterschied machen ob man sich selbst ein Taxi nimmt oder ob man vom Reiseveranstalter eine Limousine geschickt bekommt. Dem Fahrer sollte man auf jeden Fall ein kleines Trinkgeld geben. Angemessen sind hier 45 Dirham. Dieser lädt nämlich auch die Koffer ein und aus. Beim Limousinentransfer können es auch gerne 50 Dirham sein. Die nächsten Einheimischen auf die man trifft, findet man direkt im Hotel vor. Für den Kofferboy bietet sich zwischen 5 und 10 Dirham zu geben. Etwa mehr Geld sollte man den Damen oder Herren geben, die das Zimmer reinigen. Wer das gleich am ersten Tag macht, der hat die Tage danach ein ordentlich sauber geputztes Zimmer. In vielen anderen Urlaubsländern ist das auch so! Auch für das Spa-Personal sollte man ein bisschen Trinkgeld parat halten.

Im Restaurant

Im Restaurant können indes viele Stolpersteine entstehen. Denn die meisten Speisekarten weißen bereits im Kleingedruckten Steuern und auch Servicegebühren aus. Dennoch ist es üblich, dass die Bedienung in Dubai in den Restaurants auch ein Trinkgeld bekommt. Und zwar in der Regel zwischen 10 und 15 Prozent des Rechnungsbetrages.

Post Navigation