Vor kurzem waren mein Mann und ich im Engadin, genauer gesagt in St. Moritz, um uns dort die Gegend einmal anzuschauen. Wir hatten zuvor schon viel von St. Moritz gehört und so war uns klar, dass wir uns vor Ort ein Hotel suchen würden. Das war auch schnell gefunden und so freuten wir uns auf den schönen Aufenthalt bei gutem Wetter. Sehenswürdigkeiten wollten wir uns natürlich auch ansehen und so suchten wir uns schon im Voraus die besten Sehenswürdigkeiten aus dem Internet heraus. So sind wir auch auf die beste Einkaufsstraße in St. Moritz gestoßen, die ich mir unbedingt anschauen wollte. Der Name der Straße ist Via Serlas. Was hier die Via Serlas ist, ist in Stuttgart die Königstraße oder in Los Angeles der Rodeo Drive, allerdings in viel kleinerer Ausführung. Weniger Sachen gibt es hier trotzdem nicht und so hat man jede teure Edelboutique direkt vor der Nase. Von Gucci über Chanel bis hin zu Hugo Boss und Acne ist alles vertreten, was zumindest mein Shopping- Herz höher schlagen lassen hat.

advertising-219580_1280

Foto: sharonang / pixabay

Hier zeigt sich alles, was Rand und Namen hat und so ist die Via Serla eine der bekanntesten Straßen in St. Moritz. Wir sind natürlich an den meisten Geschäften nur entlang geschlendert, denn die meisten Preise im Schaufenster sind schon ein wenig abschreckend, aber zwischendrin gibt es doch immer wieder Läden, in denen man auch wunderbare Dinge findet. So habe ich mir ein paar Schuhe und eine schicke Handtasche gekauft und mein Mann fand eine Hose. Am Ende der Straße gab es dann noch ein schickes Restaurant, in das wir zum Essen gegangen sind und so hat mir der Tag wirklich gut gefallen.

Post Navigation