Kalifornien liegt an der Westküste der USA. Das wissen sicher viele, denn der Goldene Staat ist durchaus sehr bekannt und beliebt. Aber auch neben dem Goldenen Staat gibt es so manchen schönen Staat der Vereinigten Staaten, so wie beispielsweise der tolle Bundesstaat von Nevada. Nevada liegt, wenn man es so sagen möchte, hinter dem schönen Kalifornien im Westen der USA. Es hat eine ziemlich anschauliche Fläche von etwa 286.000 km², jedoch lange nicht so viele Einwohner wie eben der Nachbarstaat Kalifornien, in dem die meisten Menschen der USA leben. In Nevada kommt man nur auf etwa 2,7 Mio. Menschen, was dann also eine recht geringe Bevölkerungsdichte zur Folge hat. Dennoch aber hat der Staat so seine Reize und vor allem auch die Hauptstadt, Carson City, ist sehr interessant.

 

Foto: Rainer Bail  / pixelio.de

Foto: Rainer Bail / pixelio.de

 

Nevadas Kultur und Sehenswürdigkeiten

Es gibt in Nevada so einiges für den Touristen zu sehen, denn der Bundesstaat hat eine lange und durchaus interessante Geschichte. So gibt es hier beispielsweise das Phantom von Geisterstädten recht oft und man kann diese leeren, verlassenen Städte früherer Zeiten natürlich besuchen. Eine Stadt zu besuchen in der keiner mehr lebt, der man ansieht, dass sie einfach aufgegeben wurde, ist wirklich etwas anderes, als wenn man in einer Stadt ist, die belebt ist und auf deren Strassen man die Menschen hört. So gibt es hier Cherry Creek oder beispielsweise Belmont zu besuchen. Aber auch Goldfield, Ruth, Tuscarora und Rhyolite sind hier recht populäre Geisterstädte, die man einmal kennen lernen könnte. Ebenfalls sehr interessant ist der Nationalpark von Nevada. Vor allem natürlich für Liebhaber der Natur.

 

Post Navigation