Als ich mit meinem Freund auf Mauritius unterwegs war, wollte ich unbedingt mit den Delfinen schwimmen. Mein Wunsch ging in Erfüllung, da es auf Mauritius viele Delfine gibt, die dort ihre Heimat haben und es gibt zudem viele Touren, die Ausflüge anbieten, bei denen es um Delfine geht. So kann man mit Delfinen schwimmen, an einer Delfin- Beobachtung teilnehmen oder auch die Routen der Delfine nach fahren, um zu schauen, wo sie sich gerade aufhalten und wo sie vorher waren. All das hörte sich sehr interessant an, aber ich habe mich dafür entschieden, mit meinem Freund an einer Bootstour teilzunehmen, bei der man Schnorcheln ging und dabei die Delfine beobachtet. Mit etwas Glück kam man auch in die Nähe der Delfine, aber das ist natürlich nicht sicher, denn es sind immer noch Tiere mit ihrem eigenen Kopf. Mit einem Katamaran gleitet man durch das Wasser, bis man am Schnorchel- Spot angekommen ist. Hier sind wir schwimmen und schnorcheln gegangen und es dauerte auch nicht lange, bis ein paar Delfine vorbei geschwommen sind. Aus der Ferne konnten wir sie beobachten und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es waren tatsächlich mehrere Tiere, die untereinander kommunizierten.

dolphin-1679468_640

Foto: DeanLof / pixabay

Danach sind sie weggeschwommen und wir haben gegen Mittag angefangen auf dem Boot zu grillen. Es gab ein großes BBQ, auch vegetarisch, wenn man wollte. Danach legten wir uns wieder in die Sonne, genossen die tropische Brise und lagen gemütlich in der Sonne. Später tauchten die Delfine wieder auf und wir gingen noch einmal ins Wasser, um sie zu beobachten. Dieses Mal kamen sie noch näher und ich war total begeistert.

Post Navigation