Das Mittelmeer ist ein wunderbares Meer im wunderschönen Europa. Es trennt Europa von Afrika und hat schon viel Geschichte miterlebt. Denn in den Jahrtausenden der Menschheitsgeschichte sind rund um das Mittelmeer dann die ersten grossen und mächtigen Reiche, wirklich wahrliche Hochkulturen entstanden. Deswegen ist auch von der Wiege der Zivilisation die Rede, wenn man vom Mittelmeer spricht. So ganz absurd ist der Name dann vielleicht wirklich nicht. Um das Mittelmeer herum entstanden grosse Völker, wie die Ägypter, die Griechen, die Phönizier und natürlich auch das grosse römische Reich. Nicht aber nur sollte man das Festland hier sehen, sondern auch die Inseln. Denn auch auf den Inseln entstanden teilweise grosse und wichtige Reiche.

 

Foto: Gecko  / pixelio.de

Foto: Gecko / pixelio.de

 

Kreta und der Minotaurus

Die Insel Kreta ist sicher mit eine der berühmtesten und bekanntesten Inseln Griechenlands und des Mittelmeeres. Natürlich liegt es sicher auch daran, dass es eine der grössten Inseln des Mittelmeeres ist. Sie ist die grösste Insel von Griechenland und die fünftgrösste Insel des gesamten Mittelmeeres. Auch Kreta war einst die Heimat einer sehr bedeutenden Kultur, die durchaus auch heute noch in manchen Hinsichten präsent ist. So waren es die Minoer, die auf Kreta einst grosse Paläste bauten und hier eine wirklich tolle Insel schufen. Heute ist es natürlich noch immer eine wunderschöne Insel, die aber kein eigenes mächtiges Handelsreich mehr umfasst. Es ist mehr die Insel von Feriengästen und Freunden von Inselferien. Die Hauptstadt Iraklio muss hier nicht die erste Wahl sein, da auch viele kleine Ortschaften durchaus liebenswert und schmuck sind.

Post Navigation