Mein Mann und ich sind zum ersten Mal auf die Malediven geflogen und es hat uns sehr gefallen. Der Flug zu den Malediven war ziemlich aufregend. Ich bin zuvor noch nicht häufig geflogen und habe mir mit dem 10- Stunden- Flug auf die Malediven natürlich ganz schön etwas vorgenommen. Als wir das Flugzeug betreten haben, war ich ziemlich nervös. Ich hatte Angst, dass ich mich nicht die ganze Zeit beschäftigen könnte und mich nur viel im Sitz bewegen und so die anderen Passagiere auf die Nerven gehen würde. Ich mache mit meist immer Gedanken über Dinge, die unnötig sind, aber damit ich niemanden nerve, habe ich mir ziemliche viele Sachen mitgenommen, um mich abzulenken. Ein Buch zum Lesen, mein Tablet, um Filme zu schauen oder auch einmal ein Spiel zu spielen. Zudem habe ich mir auf das Tablet auch ein Hörbuch getan, falls ich keine Lust mehr auf Lesen habe. Man könnte also sagen, ich war vorbereitet. Mein Platz war am Fenster, damit ich gut sehen konnte und so habe ich mich doch ein wenig auf den Flug gefreut. Dass mein Mann neben mir saß, hat mich ein wenig beruhigt und so ging es auch schon los. Die ersten 3 Stunden schaute ich einen Film und danach gab es direkt etwas zu Essen und zu Trinken.

716608_web_R_K_B_by_Margit Völtz_pixelio.de

Foto: Margit Völtz / pixelio.de

So hatte man auch noch einmal ein wenig Abwechslung. Da ich keine Lust zu lesen hatte, machte ich mir mein Hörbuch an und schlief ein. Beim Landeanflug wachte ich wieder auf. Ich hätte gar nichts organisieren müssen und so ging der Flug doch super schnell vorbei – zumindest für mich.

Post Navigation