Wohin Reisen gehen – darüber gibt es in der Familie häufig Streit. Die einen möchten in die Sonne, die anderen in den Schnee und je mehr Meinungen und Wünsche hier zusammenkommen, umso schwerer wird es, einen geeigneten Ort für den Urlaub zu finden. Häufig hat der Streit um den richtigen Urlaubsort sogar die Folge, dass man sich bei der Reise selbst dann nicht so gut erholen kann. Denn man beobachtet vor allem diejenigen, die nicht so gerne an diesen Ort gefahren sind, ob diese ihren Fun nur vortäuschen oder ob sie wirklich Spaß haben. Wenn es um die Planung der Flitterwochen geht, muss auch der eine oder andere Abstrich gemacht werden. Denn dass diese Zeit wirklich genossen werden kann, sollte das Ziel natürlich eines sein, an den eigentlich alle beiden Partner fahren möchten. Ansonsten wird es eine recht einseitige Erholung werden des Paares.

Foto: FlowerLover  / pixelio.de
Foto: FlowerLover / pixelio.de


Ziel gemeinsam auswählen

Es ist sehr wichtig, dass das Paar das Ziel gemeinsam auswählt. Und dass es sich um ein Ziel handelt, das auch finanzierbar ist. Denn gerade beim Geld hört die Freundschaft bzw. das Zusammenwirken von Paaren meist auf. Das Ziel sollte es sein erholt in die Flitterwochen zu starten. Mit der Planung sollte man möglichst ein halbes Jahr vor dem Hochzeitstermin beginnen. Meist bekommt man dann auch noch ein Frühbucherangebot oder ein Last Minute Angebot, wenn man entsprechend bucht. Die Flitterwochen sollten dabei schon so gelegt werden, dass in der Wunsch-Destination auch gerade optimales Reisewetter herrscht. Wer allerdings die Reise unmittelbar nach der Hochzeit antritt, der sollte natürlich punktgenau buchen, wenn auch schon der Hochzeitstermin feststeht.Doch wer zu einem bestimmten Zeitpunkt reisen möchte, der muss auch mit einer gewissen Eingrenzung der Reiseziele rechnen.

Strandurlaub oder Ski fahren

Die perfekte Planung der Flitterwochen ist natürlich, wenn beide Partner sich wohlfühlen. Wer jedoch Teil von einem Paar ist, das unterschiedliche Interessen hat, muss eine eben nachgeben. Statt Strandleben geht es dann eben doch eher in die Berge zum Skifahren. Die meisten Paare finden im Übrigen einen Kompromiss für sich bzw. ihre Flitterwochen. Beide sind dann glücklich und die Ehe hat einen guten Start.

Post Navigation