Die Schotten sind anders als andere Bewohner der Insel von Britannien. Denn Britannien ist nicht gleich England, auch wenn viele dieser manifesten Meinung sind. Es gibt auch andere Bewohner, wie die Schotten und Waliser. Aber dennoch sind zum Grossteil Engländer hier auf der Insel zuhause. Besonders sind aber auch die Schotten. Die Schotten sind so etwas ganz Eigenes für sich, weil sie einfach anders denken und doch eine ganz andere Kultur haben, als die Engländer. Und auch oft war genau das der springende Punkt, weshalb Engländer und Schotten einander bekämpften. Die Engländer erhoben schon immer Anspruch auf Schottland und die Schotten verteidigten natürlich ihr Land. Die Schotten sind ein grosses und starkes Volk, mit einer sehr festen Meinung und einem kleinen Dickkopf. Aber allesamt herzliche und fröhliche Menschen.

 

 

Foto: Sorro  / pixelio.de

Foto: Sorro / pixelio.de

 

Kilmarnock erleben

Schon am Namen der Stadt kann man hören, dass Kilmarnock keine englische Stadt sein wird, denn englische Städte haben keine so hart klingenden Namen. Aber dennoch ist Kilmarnock sicher von Reiz, denn es ist eine schöne schottische Stadt, die sogar zugänglich ist, was nicht unbedingt normal ist. Denn wenn Städte in den Highlands liegen, ist es gar nicht immer so einfach mit der Mobilität. Aber bei Kilmarnock ist das Anreisen einfach, denn es liegt in den schottischen Tiefländern und ist zugleich auch von grosser Bedeutung. Kilmarnock nämlich ist der Regierungssitz des Verwaltungsbezirkes von East Ayrshire und gleichzeitig auch die grösste Stadt des Verwaltungsbezirkes mit etwa 44.000 Einwohnern, was doch eine recht mittelständische Stadt ausmachen kann. Langweilig werden die Ferien in Kilmarnock sicher nicht, denn es ist eine spannende Stadt.

Post Navigation