Sucht man nach einem besonderen Reiseziel wo man Kultur, Unterhaltung und Badeferien verbinden kann, empfiehlt es sich wirklich nach Malta zu reisen. Keine andere Inselgruppe ist so vielseitig und hat dem Ferienreisenden so viel zu bieten. Malta ist schon lange ein Anziehungspunkt für Tauchbegeisterte, weil man hier in dem klaren Wasser Sichtweiten von 30 bis zu 50 Metern hat. Ausserdem findet man hier interessante Felsformationen, Grotten und Lagunen, Schiffwracks und Unmengen von Meeresbewohnern, die das Tauchen hier wirklich zu einem besonderen Erlebnis machen. Aber Malta ist so viel mehr als nur ein Tauchparadies.

 

Foto: therowdy  / pixelio.de

Foto: therowdy / pixelio.de

 

Malta und umliegende Inseln

Wer noch nie in Malta war, sollte wissen, dass die Durchschnittstemperatur hier bei circa 19 Grad liegt. Daher lohnt sich eine Reise hierher auch im Winter und sogar in den Nebensaisons. Obwohl Malta selbst nur 250 Quadratkilometer gross ist, kann man mit der Fähre schnell auch die anderen Nebeninseln besuchen. Die Inselgruppe umfasst 8 Inseln, von denen die drei grössten, Malta, Gozo und Comino bewohnt sind. Auch nach Sizilien kann man sich mit der Fähre bringen lassen, denn die Spitze Siziliens ist nur circa 80 Kilometer entfernt. Malta bietet einem eine grosse Vielseitigkeit an Landschaften. In St. Julian, St. Pauls Bay und Mellieha findet man in Sachen Unterhaltung einige gute Angebote. Bars und Discos sind schnell zu finden, ebenso wie Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.

Kulturgut Malta

Die einheimische Küche sollte man auf jeden Fall auch einmal ausprobieren. Oder wie wäre es mit einer Blätterteigrolle mit Dattelfüllung? Die Bäckereien in den kleinen Dörfchen verkaufen diese und andere Köstlichkeiten. Neben Ferienorten und Dörfchen findet man hier Ruhe in einsamen Buchten und kann auch sehr gut im Meer schwimmen und schnorcheln. Wandern lässt es sich hier natürlich auch sehr gut. Folgt man den Wanderwegen hinauf auf Anhöhen wird man mit einer atemberaubenden Aussicht auf die Terrassenlandschaften, Felsenformationen und strahlend blaues Meer belohnt. Sucht man nach Sehenswürdigkeiten wird man hier sehr schnell fündig, von barocken, mittelalterlichen oder sogar urzeitlichen Bauten, Malta hat hier einiges zu bieten. Toll ist zum Beispiel eine Tour durch die Tempelanlage Hypogäum, die über 3000 Jahre alt ist. Hier folgt man einem unterirdischen Labyrinth durch Höhlen und Gänge.

Post Navigation