Meine Freundin und ich lieben es, im Urlaub Abenteuer zu erleben. So sind wir auf das Canyoning in Madeira gestoßen. Canyoning haben wir bisher schon zwei Mal an unterschiedlichen Orten gemacht. Einmal waren wir in der Nähe von München und einmal in der Nähe von Tirol und haben dort die Gletscher unsicher gemacht. Canyoning auf Madeira hat schon eine lange Tradition. Man kann die Natur hautnah erleben und da der Extremsport mittlerweile zum Trendsport geworden ist, werden auch immer mehr Touren angeboten. Auf Madeira reihen sich die grünen Täler an Schluchten und es gibt zahlreiche Wasserfällen. Flussläufe und Gebirge. Wir haben auf Madeira die Anfängertour mitgemacht, die am Ribeiro Frio stattfindet. In den Sommermonaten findet die Tour nicht statt, da es zu warm ist, aber wenn die Wärme nachlässt, kann man am Canyoning teilnehmen. Man muss Hindernisse mit springen, klettern und abseilen überwinden. Es macht unheimlich viel Spaß. Schwindelfrei und einigermaßen sportlich sollte man aber schon sein, um an einer Tour teilnehmen zu können. Sonst steht man nämlich oben und hat irgendwann keine Lust mehr.

canyoning-166658_640

Foto: Jufo / pixabay

Read More →

Zusammen mit meinem Freund wollte ich recht spontan in den Urlaub fahren. Bei uns ist es immer so eine Sache, wann wer Zeit hat, da wir ganz unterschiedlich arbeiten gehen und beide auch oft auf Geschäftsreise sind. Eine Woche zu finden, in der beide zu Hause sind, ist daher gar nicht so einfach und meist haben wir diese Situation eher spontan. Aus diesem Grund müssen wir mit unseren Reisen auch immer recht flexibel sein. Lange im Voraus planen können wir nicht und so haben wir dieses Jahr im Juli tatsächlich eine Woche gehabt, in der wir gern zusammen verreisen wollten, weil wir wirklich beide Zeit hatten. Doch viele Angebote gab es nicht mehr. Also haben wir eher weniger auf den Preis und mehr auf die Aktivität geschaut. Wir mögen eher einen aktiven Urlaub mit Radfahren, Wandern und dergleichen und so haben wir uns für einen Wanderurlaub entschieden. Nur herumhängen bringt uns nämlich nichts und entspannt uns auch nicht. Wandern war daher genau das Richtige für unseren Urlaub und so schauten wir uns die Ziele für Wanderurlaube an. Irgendwie sind wir dann auf Madeira Wandern gestoßen und haben uns entschieden dorthin zu fliegen.

madeira-1585986_640

Foto: cmm7122 / pixabay

Read More →

Dieses Jahr wollte ich unbedingt einmal mit meiner Freundin Urlaub machen. Wir hatten lange hin und her überlegt, wo es uns in diesem Jahr hinziehen sollte und sind dann irgendwie auf Madeira gestoßen. Madeira hat mich schon immer interessiert und als ich meiner Freundin erzählt habe, was man auf Madeira alles machen kann, war sie vollends begeistert. Wandern auf Madeira hat eine lange Tradition und so kann man sich sehr viel anschauen, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Wir haben uns deswegen einer Wandergruppe angeschlossen, die uns zu allen Sehenswürdigkeiten mitnehmen sollte. Das hat auch wunderbar geklappt und so war der Ausflug nach Funchal, der Hauptstadt von Madeira, ein voller Erfolg. Hier bewegten wir uns den ganzen Tag zu Fuß und als wir abends wieder im Hotel waren, fielen wir todmüde ins Bett. Der Tag hatte sich aber auch wirklich gelohnt. In Funchal gibt es nämlich unheimlich viel zu sehen. Wir waren als erstes bei der Kathedrale Sé, die in der Gemeinde Freguesia steht. Die Gemeinde hat gerade einmal knapp 3000 Einwohnern.

madeira-195085_640

Foto: 66283 / pixabay

Read More →

Mit meinem Freund war ich auf Madeira. Zuvor waren wir bisher noch nie auf diese Insel und so wollten wir uns sie endlich einmal anschauen. Der erste Tag galt eher der Entspannung, aber am zweiten Tag startete dann unsere Wandertour, die wir jeden Tag mit einer Wandergruppe gebucht hatten. Wenn man auf Madeira Wandern geht, sieht man viel mehr von der Insel. Vor allem die vielen verschiedenen Ecken haben mich interessiert und so freute ich mich sehr auf unseren ersten Ausflug. Dieser ging zum Naturpark Ponta de Sao Lourenco. Mit einem Bus fuhren wir zum Eingang des Naturparks und ab da ging es dann zu Fuß weiter. Der Naturpark ist eher eine schmale Halbinsel im Osten von Madeiras und ist einfach unglaublich hübsch. Sie ist von der Landschaft eher absolut einzigartig und so sollte man definitiv einen Abstecher dorthin machen. Man hat das Gefühl, in einer anderen Welt angekommen zu sein. Es gibt wunderschöne Felsen, die vom Meer und damit der Brandung umspült und umtost werden. Die Wellen sind meterhoch und es sieht ganz fantastisch aus. Viele Fotografen tummeln sich hier, um ein tolles Bild zu bekommen.

madeira-1186821_640

Foto: 66283 / pixabay

Read More →

Wer den Rundgang durch den Archäologischen Park Pafos macht, hat einiges zu gucken. Ich war gerade mit meinem Freund unterwegs und wir haben schon das Visitor Center mit seinen Ausgrabungsfunden, die Villa des Aion und die Villa des Theseus gesehen. In der Villa des Theseus waren wir gerade und fanden heraus, dass sie bis zum 7. Jahrhundert bewohnt gewesen ist. Sie stammt aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. und so hat hier wirklich lange Zeit jemand geräumt. Toll fand ich den Minotaurus in einem Raum, der an den Innenhof grenzt. Man kann ihn schon von außen sehen, was mir sehr gefallen hat. Danach ging es weiter im Rundgang zur Villa des Dionysos. Hier gibt es die am besten erhaltenen Mosaike in der ganzen Ausgrabungsstätte. Sie beschäftigen sich mit den typischen Themen der römischen Oberschicht in der Kaiserzeit. Es gibt Jagdszenen und Kampfszenen zu sehen, aber auch ein paar Liebesszenen sind dabei. Weiter geht es zu dem römischen Odean vor der Agora, das zum großen Teil rekonstruiert ist, da es fast vollkommen zerstört war. Zuletzt kommt man zur Festung Saranda Kolones, die aus der fränkischen Zeit stammt und in der viele antike Säulen als Spoiler wiederverwendet wurden.

monastery-1649862_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Read More →

Die meisten Urlauber, die auf die Insel Mauritius kommen, kommen hierher zum Baden an den schneeweißen Stränden. Und es gibt auf dieser vergleichbar kleinen Insel wirklich sehr viele Strände. Einige müssen aber mit den Einheimischen geteilt werden. Doch das sollte keinem etwas ausmachen. Denn die Einheimischen gehen hier schließlich nicht im Burkini baden. Die muslimischen Frauen bevorzugen in diesem konservativ-islamischen Staat eher den Badeanzug. Ein ausgeprägtes Nachtleben nach dem Strandbesuch kann man auf Mauritius auch finden. Das hat schon Seltenheitswert für einen islamisch-geprägten Urlaubsstaat. Das Touristenzentrum für alle diejenigen, die gerne feiern wollen, ist Grand Bay. Hier gibt es auch viele Ferienwohnungen und gehobene Hotels und viele Restaurants und eine am Strand gut ausgebaute Infrastruktur. Grand Bay ist unter den westlichen Touristen kein Geheimtipp mehr, sondern hat sich zum Touristenzentrum in Norden der Insel entwickelt.

Foto: scheiblkarl  / pixelio.de
Foto: scheiblkarl / pixelio.de

Read More →

Nicht nur Badeferien Mauritius können toll und erholsam sein. Es gibt auch viele Orte auf der Insel, in denen sich Touristen aufhalten können. Hierzu gehört im Norden vor allem Grand Bay. Es handelt sich hier um ein touristisches Zentrum, in dem ganz offen pulsierenden Nachtleben beworben und betrieben wird. Natürlich gibt es hier auch eine tolle Strandküste. Doch gerade für Urlauber, die meinen, dass sie in einem islamisch geprägten Land wie Mauritius keinen Spaß haben dürfen am Abend bzw. in der Nacht, für die ist Grand Bay eine wahrhaftige Erleichterung. Der Ort befindet sich rund 73 km vom Flughafen entfernt. Auch eine Unterkunft zu finden ist hier kein Problem. Vor allem Ferienwohnungen gibt es hier. Doch auch Luxushotels halten hier ihre Pforten geöffnet. Zudem gibt es hier auch viele ausgezeichnete Restaurants, wo man leckeres Essen genießen kann. Das Angebot reicht hier von der lokalen regionalen Küche bis zur internationalen Küche.

Foto: Gerold Mayer  / pixelio.de
Foto: Gerold Mayer / pixelio.de

Read More →

Mein Freund und ich wollten unbedingt einmal Badeferien Zypern buchen und so haben wir uns dazu entschieden, dieses Jahr im Juni aufzubrechen. Zypern hat eigentlich immer ein gutes Wetter und deswegen ist es fast egal, wann man genau nach Zypern fliegt. Im Mai und Juni ist es noch angenehmer, weil es nicht ständig 38 Grad hat und so lassen sich die Tage dort besser am Strand verbringen. Als wir uns nun auf den Urlaub vorbereitet haben, ist uns schnell aufgefallen, dass es auf Zypern unheimlich viele Sehenswürdigkeiten gibt, die man sich anschauen kann. Wir waren an allem sehr interessiert, da wir vorher auch noch gar nichts von den Gegebenheiten in Zypern wussten. Von der Teilung der Insel hatten wir zum Beispiel gar keine Ahnung und so wollten wir natürlich alles ganz genau wissen. Toll fand ich auch, dass es so viele archäologische Ausgrabungsgebiete gibt, die man sich anschauen kann. So eines wollten wir uns auch nicht entgehen lassen und so machten wir uns auf den weg zu dem bekanntesten und größten Ausgrabungsgebiet: Dem Archäologischen Park Pafos.

beach-18606_640

Foto: PublicDomainPictures / pixabay

Read More →

Als ich mit meiner Freundin auf Zypern war, haben wir uns viel in der Natur aufgehalten. Oftmals sind wir Wandern gegangen in traumhaften Gebieten und so konnten wir unterwegs nicht nur die endemischen Pflanzen sehen, die auf der Insel so wachsen, sondern auch unzählige Tiere. Allein die ganzen Echsen, die es auf Zypern gibt, habe ich vorher noch nie woanders gesehen. Es gibt unheimlich viele, die richtig cool aussehen und so konnte ich nicht anders und habe sie immer wieder fotografiert, wenn ich einen gesehen habe. Witzig ist auch, dass sie nicht so klein wie in Spanien sind, sondern teilweise wirklich 30 cm groß sind. Sie tun aber nichts, also braucht man keine Angst vor ihnen haben. Sie liegen meist einfach in der Sonne und das war´s. Unterwegs konnten wir auch die vielen Vögel sehen, die die Insel zu bieten hat. Rund 340 Arten gibt es fest auf der Insel und ich fand es faszinierend zu wissen, dass zudem auch noch 46 Arten an Zugvögeln auf Zypern halt machen. 27 Zugvogelarten nisten auf der Insel und so hat man hier eigentlich immer irgendwo einen Vogel, den man sehen kann. Besonders in den Troodos und den Höhenlagen des Pentadaktylos sind viele Vogelarten beheimatet.

cyprus-1198709_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Read More →

Zusammen mit meiner Freundin war ich in unseren Ferien Zypern oftmals in der Natur unterwegs. Wir mochten vor allem die Waldgebiete und sind dort oftmals Wandern gegangen. Draußen in der Natur ist es wunderschön und so haben wir hier viel unserer Zeit verbracht. Genauso faszinierend wie die Flora war aber auch die Fauna. Ich war total fasziniert von den Meeresschildkröten, die es auf Zypern gibt. Sie legen an den Küsten der Halbinseln Akamas und Karpas ihre Eier ab. Ein absolutes tolles Erlebnis. Damit die Meeresschildkröten geschützt sind, hat die zyprische Regierung ein Schutzprogramm verabschiedet. Die Strände sind dann für die Zeit der Eiablage für die Touristen und Bewohner der Insel gesperrt, damit die Schildkröten in Ruhe ihre Eier ablegen können. Eine gute Idee. Natürlich gibt es trotzdem Führung, allerdings kann man die Meeresschildkröten nur aus der Ferne mit einem Fernglas beobachten. Wir hatten an solch einer Führung teilgenommen und es war ein wirklich tolles Erlebnis. Auf Zypern kann man außerdem wunderbar Tauchen gehen.

cyprus-1230948_640

Foto: dimitrisvetsikas1969 / pixabay

Read More →