Indien Reisen werden immer beliebter. Aus dem Grund sollte jeder, der nach Indien reist auch etwas über die dortigen Sitten wissen. Ein kleiner Knigge für Indien kann dabei helfen die Menschen dort auch zu verstehen – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn andere Kulturen, andere Sitten und Gewohnheiten bei der Kommunikation. Doch die jungen Inder haben sich den westlichen Sitten schon fast angepasst und grüßen auch mit einem freundlichen „hello“ oder „hi“. Dann ist da aber der Smalltalk, den man vielleicht mit einem Straßenverkäufer oder Kellner führen wird. Grundsätzlich werden die Touristen in Indien bevorzugt behandelt. Denn die Inder wissen, was die Europäer und die anderen Ausländer mögen und kennen natürlich auch die Bedeutung des Satzes „Der Kunde ist König“.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

Read More →

Indien ist ein wahrer Subkontinent und Indien Reisen stehen ganz hoch im Kurs. Und zwar nicht nur, seit Mutter Theresa. Rund 1 Milliarde Menschen leben in diesem Land. Das Land ist aber ein Entwicklungsland und es ist Touristenziel und hat eher noch den Status von einem Geheimtipp. Doch seit vielen Jahren ist Indien auch eine aufstrebende Wirtschaftsmacht in der Region. Neben Thailand gehört Indien heute zu den Wirtschaftsgrößen Asiens. Allerdings ist das Kastensystem in Indien noch immer für die meisten hinderlich überhaupt aufzusteigen gesellschaftlich. Aus diesem Grund wird es wohl auch in den kommenden Jahrzehnten nach wie vor eine große Kluft zwischen Arm und Reich geben in Indien. Die Touristen bekommen davon aber nur sehr wenig mit. Sie kommen schließlich auch nur in dieses Land, um die eigenwillige aber spannende Kultur kennenzulernen.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

Read More →

Myanmar Reisen erfreuen sich zwar immer größerer Beliebtheit, doch die touristische Infrastruktur ist immer noch sehr schmal ausgebaut in diesem Land. Unter der Militärherrschaft, die von 1988 bis 2011 herrschte, war es unmöglich, dass Straßen etc. ausgebaut wurden. Auch der Tourismus wurde nicht gefördert. Einzelne Touristen und vor allem Forscher ließ man unter strengen Auflagen dennoch ins Land. Seit dem Ende der Militärherrschaft ist Myanmar am erblühen. Die Wirtschaft verzeichnet gute Zahlen und auch die Touristen kommen, wenn auch noch nicht in Scharen. Doch man öffnet sich inzwischen und möchte den Touristen das Land schmackhaft machen. War es früher Boykott gegen die Militärjunta, ist es heute die Angst der Touristen, dass sie hier nicht richtig versorgt werden und nicht ausreichend Transportmittel etc. zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund kommen derzeit auch fast nur Backpacker ins Land, da diese eh keine so hohen Ansprüche an Unterkunft, Verpflegung und Freizeit haben.

Foto: Thomas Stallkamp  / pixelio.de
Foto: Thomas Stallkamp / pixelio.de

Read More →

Myanmar Reisen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Seit 2011 haben sich die Gründe, warum man in dieses Land reisen sollte, noch einmal verdoppelt. Denn seither herrscht keine Militärdiktatur mehr im Land und Myanmar (einst Birma) ist auf dem Weg sich zu erholen. Vor 2011 musste man allerdings fragen: Unterstützt oder boykottiert man dieses Land? Denn vor 2011 gab es ausreichend viele Gründe nicht nach Myanmar zu reisen. Das Land stand nämlich seit 1988 unter Herrschaft des militärischen Diktators. Menschenrechtsverletzungen waren damals an der Tagesordnung. Zudem gab es auch Berichte über Folter und den Einsatz von Kindersoldaten. Tourismus im Land wurde geduldet. Doch solange es dort keine Demokratie gab, kamen nur wenige Menschen überhaupt in dieses südostasiatische Land. Viele wollten damit verhindern, dass damit Gelder in die Taschen der Junta flossen.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

Read More →

Mit meiner Freundin zusammen habe ich mich auf eine U-Boot Fahrt gewagt, die einmal etwas ganz anderes war als das, was wir sonst so zusammen machen. Keiner von uns hat jemals zuvor in einem U-Boot gesessen und so waren wir sehr gespannt auf die Tour. Bis zu 35 Meter tief tauct das U-Boot und so sieht man Fische und andere Meerestiere, die man sonst nie zu Gesicht bekommen würde. Beim Tauchen kann man nämlich nicht so weit hinunter und so bleiben diese ganzen Tiere den Tauchern vorenthalten. Dabei tummeln sich wirklich viele Meerestiere in Mauritius Meer. Immer hat man etwas zu sehen und man rauscht nur so vorbei an bunten Korallen und anderen Unterwasserpflanzen. Die Tiefsee- Safari hat uns wirklich unheimlichen Spaß gemacht. Mein absolutes Highlight war, als wir noch beim dem Schiffswrack vorbeigekommen sind. Dbaie handelt es sich um das berühmte Star Hope Kreuzfahrtschiff, das gekentert ist. Auch an dem riesenrgroßen Anker aus dem 17. Jahrhundert kommt man vorbei. Er liegt seitdem auf dem Grund des Ozeans. Hier haben sich unheimlich viele Tiere und Pflanzen angesiedelt und so hat man das Gefühl, in einer ganze anderen Welt angekommen zu sein.

underwater-1268659_640

Foto: giusti596 / pixabay

Read More →

Als ich mit meinem Freund auf Mauritius unterwegs war, wollte ich unbedingt mit den Delfinen schwimmen. Mein Wunsch ging in Erfüllung, da es auf Mauritius viele Delfine gibt, die dort ihre Heimat haben und es gibt zudem viele Touren, die Ausflüge anbieten, bei denen es um Delfine geht. So kann man mit Delfinen schwimmen, an einer Delfin- Beobachtung teilnehmen oder auch die Routen der Delfine nach fahren, um zu schauen, wo sie sich gerade aufhalten und wo sie vorher waren. All das hörte sich sehr interessant an, aber ich habe mich dafür entschieden, mit meinem Freund an einer Bootstour teilzunehmen, bei der man Schnorcheln ging und dabei die Delfine beobachtet. Mit etwas Glück kam man auch in die Nähe der Delfine, aber das ist natürlich nicht sicher, denn es sind immer noch Tiere mit ihrem eigenen Kopf. Mit einem Katamaran gleitet man durch das Wasser, bis man am Schnorchel- Spot angekommen ist. Hier sind wir schwimmen und schnorcheln gegangen und es dauerte auch nicht lange, bis ein paar Delfine vorbei geschwommen sind. Aus der Ferne konnten wir sie beobachten und ich kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Es waren tatsächlich mehrere Tiere, die untereinander kommunizierten.

dolphin-1679468_640

Foto: DeanLof / pixabay

Read More →

Wer in seinen Ferien Mauritius die Insel ganz spezielle entdecken will, sollte sich für einen Ausflug mit dem U-Boot anmelden. Meine Freundin und ich haben das nämlich getan und waren mehr als begeistert davon. Meine Freundin hat nämlich Angst vor dem Tauchen und so wollte sie auf keinen Fall mit einem Neoprenanzug und Tauchbrille selbst ins Wasser gehen. Natürlich wollte ich mir die Unterwasserwelt nicht entgehen lassen, denn auf Mauritius sollte es eine der schönsten sein, die es gibt. So haben wir nach einer Alternative für sie gesucht, auch in diese Welt eintauchen zu können und so sind wir auf den Ausflug mit dem U-Boot gestoßen. Mit dem U-Boot hat man eine sichere Basis, fühlt sich nicht eingeengt und kann wunderbar hinausschauen, ohne dass man Angst haben muss, dass sich die Taucherbrille irgendwie lösen könnte und man Wasser in die Augen bekommt. Meine Freundin war von der Idee mit dem U-Boot ganz begeistert und so haben wir und für solch einen Ausflug schon im Voraus angemeldet.

harbour-895507_640

Foto: wanzi989813 / pixabay

Read More →

Ich wolle unbedingt einmal in meinem Leben Delfine sehen und deswegen bin ich zusammen mit meinem Freund nach Mauritius geflogen. Dort kann man in der sagenhaften Unterwasserwelt tauchen und Schnorcheln gehen und mit etwas Glück auch Delfine beobachten. Ich wollte nämlich nicht einfach in einen Park gehen und dort mit eingesperrten Delfinen in einem kleinen Becken herumtollen, sodass die Tiere keine andere Wahl haben. Ich wollte sie lieber in der freien Natur zu Gesicht bekommen, auch wenn es nur aus ein paar Metern Entfernung wäre. Mauritius erschien uns als wunderbarer Ort dieses Erlebnis zu haben und so buchten wir eine Delfin Tour, bei der man auf der Suche nach Delfine ist und ihnen dann, wenn man möchte, in der freien Natur begegnen kann. Wir buchten uns an Bord eines Luxus- Katamarans, der die Segel vor der Küste vor Mauritius setzt. Man steigt an Bord und dann geht es in Richtung tiefer Gewässer, denn Delfine sind meist nicht in Landnähe zu finden, außer sie sind krank und stranden bald. Dann sollte man sie aber in Ruhe lassen, damit man sie nicht zusätzlich noch quält.

dolphin-1988254_640

Foto: jade8181 / pixabay

Read More →

Die Regierung der Seychellen hat ein ganz klares Konzept was den Tourismus angeht: Es wird kein Massentourismus betrieben und auch ein ausschweifendes Partyleben gibt es auf den Inseln nicht! Dies passt einfach nicht zum Urlaubskonzept, dass man für die Seychellen bewirbt. Das heißt aber noch lange nicht, dass gar keine Partys auf den Inseln stattfinden für die Touristen. Diese sind meist auf das Hotel beschränkt, wobei Live-Musik gespielt und Folklore Tänze aufgeführt werden. Es gibt aber auch Veranstaltungen am Strand, wo die sogenannte Sega-Musik gespielt und Sega-Tänze um ein Feuer getanzt werden – unter Mitwirkung der Touristen natürlich. Clubs, Discos und Bars gibt es vor allem auf der Hauptinsel Mahé. Dort sind auch viele Einheimische anzutreffen, insbesondere an den Wochenenden.

Foto: Cornelia Biermann  / pixelio.de
Foto: Cornelia Biermann / pixelio.de

Read More →

Die Seychellen sind ein Urlaubsparadies für alle Gruppen. Man kann hier surfen, segeln und auch baden natürlich, aber auch wandern und natürlich tauchen gehen. Für ein großartiges Partyleben sind die Seychellen indes nicht bekannt. Es geht hier selbst in den großen Touristenhochburgen was die Partytime betrifft, eher beschaulich und mager zu. Allerdings findet man vereinzelt auf den Inseln einige Clubs, vor allem auf der Hauptinsel Mahé. Doch auch Kneipen und Bars öffnen für Touristen natürlich gerne ihre Pforten. Dass man hier aber eine Disco neben der anderen findet, das gibt es hier nicht. Die Seychellen haben sich schließlich auch nicht auf einen Massentourismus eingestellt, sondern eher auf den Individualtourismus und natürlich auf die Gäste, die schon ein bisschen mehr Geld auf der hohen Kante haben. In den Hotels bietet man inzwischen aber auch Abende an, an denen es dort Live-Musik gibt. Doch diese Veranstaltungen sind in der Regel auf das Wochenende beschränkt.

Foto: Ibefisch  / pixelio.de
Foto: Ibefisch / pixelio.de

Read More →